Kraft-Wärme-Kopplung

KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG

Strom und Wärme mit einem Gerät: Kraft-Wärme-Kopplung ist ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der europäischen Klimaschutzziele und eine effiziente, kostensparende Lösung für viele Ihrer Kunden.

Mit Kraft-Wärme-Kopplung wird nur einmal Energie aufwendet, um sowohl Strom als auch Wohnwärme und Warmwasser zu erzeugen. Der Strom wird genau dort produziert, wo er gebraucht wird, und die dabei anfallende Wärme wird komplett im Gebäude genutzt. Dies reduziert den Primärenergieverbrauch um mehr als ein Drittel und den CO2-Ausstoß um bis zu 50 %. Entsprechend hoch sind die Fördermittel für Ihre Kunden sowie auch die Vergütungen für den selbst erzeugten Strom.

Man kann den Strom aus den BHKW´s auch benutzen, um das eigene Elektroauto zu betganken...

Funktionsweise des Mikro-BHKW´s

MODELLRECHNUNG

Beim direkten Vergleich zwischen einer 20 Jahre alten Gas-Niedertemperatur-Heizung und einer modernen Strom erzeugenden Erdgas-Heizung (Mikro-KWK-Anlage) mit indirekt beheiztem Speicher ergibt sich bei der Modernisierung ein hohes Potenzial zur Energiekosteneinsparung von bis zu 35 Prozent.

AUSGANGSSITUATION

Bestandsgebäude: Einfamilienhaus Altbau
Wärmeschutzstandard gemäß Wärmeschutzverordnung von 1982 (WSchV82)
Wohnfläche: 150 qm;
Nutzfläche: 209 qm;
4-Personen-Haushalt
Gas-Niedertemperatur-Heizung (Alter: 20 Jahre)
indirekt beheizter Speicher (Baujahr zwischen 1987 - 1994)
Wärmebedarf: rund 46.000 kWh pro Jahr
Stromverbrauch: 4.000 kWh pro Jahr
SANIERUNGSVARIANTE

Strom erzeugende Erdgas-Heizung (Mikro-KWK-Anlage) mit Warmwasserbereitung, indirekt beheizter Speicher, gering investive Maßnahmen (Dämmung Keller-Verteilleitung, hydraulischer Abgleich und leistungsgeregelte Umwälzpumpe)

Das erstaunliche Ergebnis finden Sie hier! [174 KB]